Strategie

Strategischer Ausblick

Als Komponentenhersteller muss Phoenix Mecano ihre strategischen Aktivitäten unbedingt auf eine äusserst solide Kostenbasis stellen. Komponenten unterscheiden sich nicht erheblich durch ihr Design oder ihre Qualität. Für die Kunden ist der Preis der wichtigste Entscheidungsfaktor. Dem Verlaufe der Lernkurve folgend sinken die Preise für Komponenten langfristig leicht. Unser erprobter und auch weiterhin zukunftsweisender Ansatz zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Kostenposition ruht auf drei Säulen:

  • Die stetige Erweiterung unseres gruppenweiten Global Sourcing Programms
  • Die flexible Verlagerung unserer Produktionsstätten zur Optimierung unserer Produktions - und Logistikkosten
  • Die Konzentration auf das Volumengeschäft

Heute verfügen wir über kostengünstige Produktions - und Montagestandorte in Europa, Asien, Indien, Nordafrika, Nord- und Südamerika und Australien. Unsere globalen Materialbeschaffungsaktivitäten beinhalten sorgfältig geprüfte Quellen in Indien, Südostasien und Osteuropa. Auf dieser wettbewerbsfähigen Kostensituation bauen wir - heute und in Zukunft - unser Geschäft auf. Wir untersuchen fortwährend Opportunitäten in verwandten Geschäftsfeldern, unter Ausnutzung der beiden Hauptantriebsfedern unseres Wachstums, der Outsourcing - und der Globalisierungswelle. Der bei unseren Kunden weiterhin ungebrochene Trend hin zu schlanken Produktionsmethoden und zur Konzentration auf das jeweilige Kerngeschäft eröffnet für uns als Komponentenhersteller immer wieder neue Chancen.

Mit unserer, im Vergleich zu unseren Hauptwettbewerbern, ausgeprägten globalen Präsenz haben wir darüber hinaus die Möglichkeit, unseren Kunden dorthin zu folgen, wo sie ihre zukunftsträchtigen Wachtumsmärkte erschliessen.